Fußball Spielregeln

Die Regelabmessung eines DFB-üblichen Fussballfeldes beträgt eine Länge von 105 Metern und einer Breite von 70 Metern.

Auf einem solchen Feld spielen 10 Feldspieler einer jeden Mannschaft jeweils plus einem Torwart. Dies ergibt zusammen eine Summe von 20 Feldspielern und 2 Torhüter. Gespielt werden ab der A-Jugend und dann in jeder Spielklasse 2 mal 45 Minuten plus jeweilige Nachspielzeit, welche im Ermessen des Schiedsrichter liegt. Der Anstoß wird im Mittelkreis ausgeführt, sobald der Schiedsrichter mittels eines Pfiffes aus seiner Pfeiffe das Spiel eröffnet.

Ziel des Spiels ist es, innerhalb der 90 Minuten mehr Tore zu schießen, als der Gegner.

Der Ball darf von den Feldspielern mit jedem Köperteil bewegt werden, außer mit den Armen und Händen. Nur den Torhütern ist es erlaubt den Ball mit den Händen zu spielen, allerdings nur im 16-Meterraum.

Wird der Ball von den Feldspielern, beziehungsweise von den beiden Torhütern außerhalb des Torwartbereiches, mit der Hand gespielt, so wird das Spiel vom Schiedsrichter unterbrochen und die gegnerische Mannschaft bekommt einen Freistoß zugesprochen.

Spielt ein Feldspieler den Ball im eigenen 16-Meterraum absichtlich mit der Hand oder dem Arm, so bekommt die gegnerische Mannschaft einen Strafstoß zugesprochen. Dieser wird von dem Elfmeterpunkt ausgeführt. Während diesem Strafstoß dürfen sich nur der Schütze und der gegnerische Torhüter im 16-Meterraum aufhalten. Dringt ein Spieler während dieser Aktion in der Strafraum ein, so wird der Elfmeter wiederholt, und hierbei ist es egal, ob dieser erfolgreich absolviert wurde oder nicht.

Eine weitere wichtige Regelung ist die Abseitsregel. Eine Abseitsposition wird geahndet, wenn sich ein Spieler im Moment der Ballabgabe näher an der Grundlinie befindet, als der letzte Abwehrspieler der gegnerischen Mannschaft. Befinden sich beide Spieler auf gleicher Höhe, so läuft das Spiel weiter. Diese Regelung findet jedoch keine Anwendung, wenn der Spieler sich im Moment des Abspielens noch in der eigenen Hälfe, also noch vor der Mittellinie befindet.

In diesem Fall spielt es keine Rolle, ob der letzte Mann der gegnerischen Mannschaft näher zur eigenen Grundlinie steht, oder nicht. Der Torhüter spielt in diesem Fall keine Rolle. Eine Abseitsposition wird wie ein Foulspiel mit einem Freistoß geahndet.

Wer die Spielregel Abseits genau betrachten möchte, braucht manchmal eine Brille oder Kontaktlinsen. Wofür man Kontaktlinsen sonst noch verwenden kann, kann finden Sie auf www.kontaktlinsen-sparen.de.

Tipps: Übersetzer Englisch Deutsch / Übersetzungsdienst