Sponsorensuche für ein Fußball-Team

Es wird Frühling in Deutschland, dementsprechend erwacht auch der Sport aus seiner Winterruhe. Die Mannschaften beginnen mit dem Training, erste Spiele stehen an, und die Spielerfrauen werden mit dem Waschen der Wäsche betraut. Jeder der einmal selbst gegen den Ball gekickt hat oder im Stadion saß, weiß um die Faszination den das Spiel auf die Menschen auswirken kann. Nicht umsonst gilt Fußball als Nationalsportart Nummer eins.

Dabei wird häufig übersehen mit welchen Kosten so ein Team verbunden ist. Die kleineren Stadien und Mannschaften gehörten ohne fremde Bezuschussung wohl schon längst der Vergangenheit an, ja selbst die Gelder für einen Satz neuer Trikots wäre häufig nicht zu schultern. Deshalb bedienen sich die Vereine, aller Ligen, dem Mittel des Sponsorings. Doch die Sponsorensuche für ein Fußball-Team gerät oftmals schwerer als gedacht. Obwohl der Gönner mit seinem Logo und Namen auf dem Dress oder der Stadienbande erscheint, gelingt es Mannschaften meist nur unter größter Anstrengung einen Geber zu finden.

Die Bundesligisten, freilich, kennen diese Schwierigkeit nicht, aber die vielen kleineren Lokalvereine sind auf die Unterstützung durch die heimische Industrie angewiesen. In Zeiten steigender Umsatzeinbrüche wird das Geld allerdings oft zuerst in diesen Bereichen gekürzt. Zu früh aufgeben sollte man hingegen nicht, der Nachdruck macht sich bezahlt. Durch die Auswärtsspiele repräsentiert man die Firma oder das Unternehmen und macht den Namen so über die Grenzen hinaus bekannt. Dass es sich lohnt zeigen die gewillten Sponsoren Jahr für Jahr. Da viele Manager oder Firmenleiter in ihrer Kindheit beziehungsweise Jugend selbst Fußballer waren, besteht hier häufig eine besondere Bindung und die Chance einen Sponsor zu gewinnen.

Wichtig bei der Sponsorensuche für ein Fußball-Team ist immer ein Vertrag. Sie sollten es niemals nur bei einer mündlichen Absprache belassen. Da es um Geld geht sind genaue Definitionen sinnvoll. Vergessen Sie nicht, dass auch der Sponsor ein gewisses Mitspracherecht erwirbt und bei Nichterfüllung in Regress gehen kann. Viel wichtiger sind jedoch die positiven Seiten, Sport und Wirtschaft gehen Hand in Hand, unterstützen sich gegenseitig in ihrer Popularität und letztendlich auch in ihrem Überleben.